Montag, 27. Jan. 2020 04:35
 
 
ergebnis-ticker


Ligaspiele:
Liga Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
F-BZL 03.12.19 20:30 TuS Müssen-Billinghsn.   -   VfL Schlangen 20 :24
F-BZL 08.12.19 14:30 HB Bad Salzuf. 2   -   VfL Schlangen 21 :29
M-BZL 07.12.19 16:30 HC Steinheim   -   VfL Schlangen 28 :27
wJC-KL 07.12.19 16:00 TSV Oerlinghsn.   -   VfL Schlangen 29 :9
mJC-KL-2 07.12.19 14:30 HC Steinheim   -   VfL Schlangen 23 :22
mJD-KK 08.12.19 11:00 HSG Altenbeken/Buke   -   VfL Schlangen 19 :18
mJE-KL 06.12.19 16:30 TuS Leopoldshöhe   -   VfL Schlangen 22 :8
mJE-KK-2 08.12.19 12:30 HSG Paderborn-Elsen   -   VfL Schlangen 2 12 :18

Erste Herren: Fehlende Durchschlagskraft

Der HC 71 Steinheim konnte nach dem verlorenen Pokalspiel vor zwei Wochen Revanche nehmen und das Ligaspiel für sich entscheiden. Ohne den Langzeitverletzten Moritz Dümmler, dessen 12-facher Knochenbruch im Daumen mittlerweile operiert wurde, Florian Ruth und Julian Fleege, die auf den Spuren von Hansi Hinterseer auf Skiern unterwegs sind, starteten wir auf ungewohnten Rückraumpositionen ins Spiel. Zu Beginn der Partie konnten wir über schnelle Gegenstöße einen guten Vorsprung herausspielen. (10:4) Steinheim wurde stärker und konnte bis zur Halbzeitpause wieder auf 14:12 verkürzen. Auch die Gastgeber erkannten wie einfach es ist über schnelle Gegenstöße zum Torerfolg zu kommen. Es zeigte sich ein ähnlicher Spielverlauf wie im vorherigen Aufeinandertreffen.

Den Positionsangriff hatten wir grundsätzlich im Griff und konnten mit einer 5:1 Deckung dagegen halten. Erst im zweiten Durchgang gelang dem HC Steinheim der Ausgleichstreffer. Uns fehlte die Durchschlagskraft im Angriff und die entscheidenen Würfe um die Führung zu bewahren, gingen ins Leere. Steinheim gelang der Führungstreffer den wir nicht mehr egalisieren konnten. Endstand 27:26 für den HC.

Fazit: Es muss eine deutliche Leistungssteigerung her um im nächsten Ligaspiel gegen Bösingfeld zu bestehen. Vor dem Weihnachtsfest können noch zwei Ligapunkte und der Einzug ins Pokal Final Four eingefahren werden. Beide Spiele sind noch einmal in auswärtiger Halle. (ml)

Erste Damen: Kleiner Kader aber oh ho

Am Sonntag ging es nach Bad Salzuflen, die diese Saison auch oben in der Tabelle mitmischen. Allen war bewusst, dass das kein einfaches Spiel werden wird und vor allem die Abwehr funktionieren muss.
Unsere Gegner starteten sehr ungewöhnlich mit 3 Kreisläuferinnen. Unsere Abwehr war von der ersten Minute an hellwach und wieß kaum Lücken auf. Mit dieser starken geschlossenen Mannschaftsleistung hätten wir wohl selber nicht gerechnet. Da stellte uns der Angriff vor eine größere Herausforderung. Doch auch das Torewerfen gelang nach einigen Anlaufschwierigkeiten. Wir gingen mit einem 9:16 in die Halbzeit. Jedes Tor war schwer erkämpft.

Der Startschuss in die zweite Hälfte verlief super. Wir konnten uns so sogar zwischenzeitlich mit  10 Toren absetzen. Rund um ein tolles Spiel, bei dem jeder ein Tor erzielen konnte. Melanie traf wunderbar von der Außenposition, Anna war die ganze Zeit auf Achse und Nadine erzielte wichtige 8 Tore in diesem Spiel. Das Spiel wurde definitiv durch die souveräne Defensivarbeit mit 21:29 gewonnen.
Wir bleiben mit diesem Sieg Tabellenführer, was hoffentlich auch so bleiben wird.

Vor der Weihnachtspause geht es noch gegen unseren direkten Tabellenverfolger Elsen. Auch dieses Spiel verspricht spannend zu werden. Wir freuen uns auf 60 Minuten Vollgas und hoffen die Abwehr genauso gut wie heute aufstellen zu können. Anpfiff ist am Sonntag (15.12.) um 18 Uhr. (sb)

damen1 badsalzuflen2

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.