Freitag, 18. Okt. 2019 22:57
 
 
ergebnis-ticker


Senioren:
Team Termin Heim Gast Erg. Halbz.
Damen 1:10.03. 20:00HSG Handball Lemgo  -  VfL Schlangen22:3511:20
Herren 1:11.03. 18:00VfL Schlangen  -  FC Stukenbrock24:229:15
Herren 2:11.03. 16:00VfL Schlangen 2  -  FC Stukenbrock 327:2413:8

Jugend:
Team Termin Heim Gast Erg. Halbz.
mC-Jgd:11.03. 12:30VfL Schlangen  - TuS Leopoldshöhe 0:00:0
mD-Jgd:11.03. 11:00VfL Schlangen  - TuS Leopoldshöhe 26:1414:5

Erste Heren: Revanche genommen - allerdings erst in der zweiten Halbzeit

Mit dem FC Stukenbrock war eine Mannschaft zu Gast bei der wir im Hinspiel deutlich Federn gelassen haben. Hätte mich in der Halbzeitpause einer nach der Tendenz zum laufenden Rückspiel gefragt, hätte ich vermeintlich auch gesagt, dass es heute wieder eine Niederlage setzt. Zur Halbzeit lagen wir tatsächlich mit 6 Toren (9:15) zurück. Das lag zum einen an den technischen Fehlern im Angriff als auch an der katastrophalen Chancenverwertung. Mit Beginn des zweiten Durchgangs verbesserte man die Torausbeute und egalisierte den Rückstand binnen 10 Minuten. Abschütteln lassen wollte sich der Kontrahent aus Stukenbrock allerdings nicht. Immer wieder konnte das Team um Trainer Klaus Hamel ausgleichen. Am Ende hatten wir aber die Nase vorn und konnten das Spiel mit 24:22 gewinnen. Ein absoluter Kraftakt den wir dort zu stemmen hatten.

Fazit: Immerhin konnten wir Revanche nehmen. Schön war das allerdings nicht anzuschauen. Allerdings haben wir uns zurück gekämpft, was bisher in einigen Spielen, vor allem Auswärts nicht gelungen war. Kommendes Wochenenende sind wir bei der TG Lage zu Besuch. Hoffentlich können wir dort für einen weiteren Sieg sorgen. Anwurf ist um 17.15 Uhr am Werreanger.(ml)

Zweite Herren: Auch im Rückspiel erfolgreich

Nach 2 Wochen ohne Training mussten wir heute wieder in der Meisterschaft gegen die Reserve aus Stukenbrock ran. Aus dem Hinspiel, welches wir knapp gewonnen haben, wussten wir, dass uns eine erfahrene Truppe erwartet. Konzentriert begannen wir die Partie zu kontrollieren und konnten uns im Laufe der ersten Hälfte mit 6 Toren absetzen. Ungewöhnlich war, dass wir den Start der zweiten Hälfte dieses Mal nicht verschlafen haben, sondern direkt nachlegen konnten. Zur Mitte der zweiten Hälfte kam Stukenbrock noch einmal gefährlich nah auf 2 Tore ran. Letztlich haben wir die Partie mit 27:24 für uns entschieden. Erfreulich war, dass Fabian und seine Frau Stefanie unter der Woche Eltern einer gesunden Tochter geworden sind. Herzliche Glückwünsche von der Zweiten! (hn)

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok