Freitag, 23. Feb 2018 03:31
 
 

spk

findus

 

aktuelle facebook news:
 
 
16.02.2018
Unser Sponsor b3wegung in Person von Edmund Schaermann sucht für seine Praxis in Bad Lippspringe weiteres Personal. Interesse? Dann gerne bei ihm melden.
 
 
 
11.02.2018
Auch im Damenfinale müssen wir uns geschlagen geben. Hillentrup gewinnt nach Verlängerung 23 zu 21.
 
 
 
11.02.2018
Gute erste Hälfte unserer Damen gegen den TSV Hillentrup. Zur Halbzeit führen wir mit 8 zu 11
 
 
 
11.02.2018
Die A-Jugend geht als 2. der Pokalrunde aus dem Endspiel. Endstand 33:26.
 
 
 
11.02.2018
Zur Halbzeit liegt unsere A Jugend mit 3 Toren zurück. Stand 15:12 Auf geht's Jungs, durchschnaufen und dann wird das Spiel gedreht đŸ’Ș
 
 
 
11.02.2018
Wir drücken heute beiden Mannschaften die ✊ Um 13 Uhr ist die männliche A Jugend gegen Horn an der Reihe und um 15 Uhr die Damen im Finale gegen Hillentrup. Also auf durchs verschneite Lipperland und hin zum Leopoldinum in Detmold
 
 
 
10.02.2018
Ein deutlicher Sieg unserer Damen beim Halbfinale gegen Handball Bad Salzuflen 2.
 
 
 
10.02.2018
Halbzeit 20:9 für den VfL Schlangen
 
 
ergebnis-ticker


Senioren:
Team Termin Heim Gast Erg. Halbz.
Damen 1:15.10. 16:00TSV Hillentrup  -  VfL Schlangen22:2011:8
Herren 1:14.10. 18:00FC Stukenbrock  -  VfL Schlangen28:2112:9
Herren 2:14.10. 16:15FC Stukenbrock 3  -  VfL Schlangen 217:1910:9

Jugend:
Team Termin Heim Gast Erg. Halbz.
wD-Jgd:15.10. 13:00SG Handball Detmold 2  -  VfL Schlangen7:64:1
mA-Jgd:15.10. 17:00VfL Schlangen  -  HSG Augustd./Hövelhof 26:2511:10
mC-Jgd:15.10. 15:15VfL Schlangen  -  TuS Brake/L. 16:168:5
mD-Jgd:15.10. 13:45VfL Schlangen  -  TuS Brake/L. 5:123:6
Minis:14.10. 14:00TV Horn-Bad Meinberg (2)  -  VfL Schlangen (1)0:00:0

Erste Herren: Erneut verdient verloren

Im Moment lĂ€uft leider wenig zusammen. Im Spiel gegen den bis dato sieglosen FC Stukenbrock mussten wir uns am Ende wieder eingestehen, nicht genug gekĂ€mpft zu haben. Bis zur Halbzeit konnten wir das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Nach den ersten 5 Minuten im zweiten Durchgang erkĂ€mpfte sich Stukenbrock aber eine komfortable FĂŒhrung die wir nicht mehr verkĂŒrzen konnten. Viele technische Fehler prĂ€gten das Aufbauspiel der SchlĂ€nger Mannschaft und so ging ein gewonnener Ball nach dem NĂ€chsten leider wieder verloren.

Fazit: NatĂŒrlich super bitter fĂŒr die Moral, bereits die zweite Niederlage in Folge. Vielleicht beginnt die Mannschaft im nĂ€chsten Spiel endlich mal damit, richtig zu kĂ€mpfen. Das Heimspiel gegen TG Lage am kommenden Sonntag hĂ€tte dies sicherlich verdient.(ml)

Zweite Herren: Über den K(r)ampf ins Spiel 

Man weiß manchmal gar nicht,wo man anfangen soll. Am besten beim Positven: 2 Punkte auswĂ€rts geholt und einen Sprung in der Tabelle gemacht. Und keiner hat sich verletzt. Wie es zu diesem letztlich glĂŒcklichen Ergebnis gekommen ist, bedarf allerdings der ErlĂ€uterung. Denn wir hatten alle MĂŒhe gegen die Gastgeber aus Stukenbrock, die zwar bisher punktlos in der Liga agierten, aber trotz - oder gerade wegen - ihres Alterdurchschnittes die SchlĂ€nger Reserve forderten. Wer sich jahrelang in den niederen Kreisklassen tummelt, kennt diese spiele aus dem "EffEff": im Nachbarort ist Kirmes, die Spieler sehen unausgeschlafen aus und trotzdem will der Ball nicht ins Tor... Sodenn: nach wenigen Minuten in fremder Halle war klar, es wĂŒrde ein zĂ€hes Spiel. Technische Fehler, Ballverluste und einfach sehr viele verworfene und vergebene Chancen ließen uns zur Halbzeitpause sogar kurzzeitig in RĂŒckstand geraten. Mit gerade einmal 10:9 trennten sich beide Teams nach 30 Minuten. Stukenbrock III hatte in HĂ€lfte zwei allerdings keine besseren und neuen Mittel mehr, sodass wir nach Maßgabe von Trainer Tegeler versuchten, den Stukenbrocker RĂŒckraum nicht ins Spiel kommen zu lassen, um dann bei Ballgewinn "einfachere" Tore zu werfen. "Einfach" waren die Tore alle nicht, jedes einzelne eine gefĂŒhlte Zitterpartie. Immerhin Lars Steinmeier zeigte sich unbeeindruckt und geriet dadurch zum besten Werfer des VfL. Die letzten 10 Minuten dann endlich befreiend, wir konnten in FĂŒhrung gehen und dank eines 7-Meters und eines freien Anspiels an den Kreis (erneut Lars Steinmeier) endlich mit 2 Toren uneinholbar "davonziehen". Am Ende 17:19 in einem mehr Krampf- als Kampf-Spiel. Egal: weiter nach vorne gucken, denn jetzt beginnt die 2. Saisonvorbereitung: in 8 (!) Wochen das nĂ€chste Spiel, am 16.12. in heimischer Halle. Bis dahin schreibe ich mal einen Zwischenbericht. Oder AdventsgrĂŒĂŸe. Oder beides. (kd)  

C-Jugend: Punkt verschenkt gegen Brake/L

Fangen wir mit dem Positiven an: Es hat sich keiner ernsthaft verletzt, wir wurden toll von zwei Spielern der D unterstĂŒtzt und wir haben nicht gegen Brake/L verloren. Zum Spiel: eigentlich hatten wir zum Anfang alles gut im Griff. Über 3:1 und 5:3 ging es mit 8:5 in die Pause. Leider hatten wir bis dahin versĂ€umt, die FĂŒhrung weitaus klarer zu gestalten, entweder der Torwart hielt oder unseren geworfenen Tore wurden nicht anerkannt. In Halbzeit zwei wurde das Spiel leider ruppiger und wir haderten immer mehr mit den Entscheidungen des Schiedsrichters. Das fĂŒhrte dazu, dass unser Spiel immer zerfahrener wurde und Brake Tor um Tor aufholte. Zum Ende ein sehr unglĂŒckliches Unentschieden mit 16:16. Jetzt ist erst einmal Herbstferienpause. (DG)

Mitgespielt haben: Kjell SchlĂŒter(7), Erik Göbel(3), Johannes Möller(2), Meiko Lessmann(3), Peer Bornefeld(1), Jan Oys, Hendrik Bornefeld(Torwart) und Nico und Fynn.

 

D-Jugend mÀnnlich: Niederlage im Spitzenspiel

Heute mussten wir in der heimischen Halle gegen den TabellenfĂŒhrer TuS Brake / L. spielen. Sowohl Brake als auch wir hatten bis zum Spiel heute eine Bilanz von 10:0 Punkten. Die Partie begann auch, wie es zu vermuten war recht ausgeglichen. Beide Abwehrreihen standen gut und kompakt. Der Spielstand nach 10 Minuten war folgerichtig 1:2. Viele TorwĂŒrfe von uns wurden leider zu Zentral auf den Torwart geworfen und es stand so zur Halbzeit 3:6. Die zweite Halbzeit verlief Ă€hnlich wie die erste. Am Ende stand es 5:12 und wir mussten unsere erste Niederlage einstecken.(kh)