Freitag, 23. Feb 2018 03:34
 
 

spk

findus

 

aktuelle facebook news:
 
 
16.02.2018
Unser Sponsor b3wegung in Person von Edmund Schaermann sucht für seine Praxis in Bad Lippspringe weiteres Personal. Interesse? Dann gerne bei ihm melden.
 
 
 
11.02.2018
Auch im Damenfinale müssen wir uns geschlagen geben. Hillentrup gewinnt nach Verlängerung 23 zu 21.
 
 
 
11.02.2018
Gute erste Hälfte unserer Damen gegen den TSV Hillentrup. Zur Halbzeit führen wir mit 8 zu 11
 
 
 
11.02.2018
Die A-Jugend geht als 2. der Pokalrunde aus dem Endspiel. Endstand 33:26.
 
 
 
11.02.2018
Zur Halbzeit liegt unsere A Jugend mit 3 Toren zurück. Stand 15:12 Auf geht's Jungs, durchschnaufen und dann wird das Spiel gedreht đŸ’Ș
 
 
 
11.02.2018
Wir drücken heute beiden Mannschaften die ✊ Um 13 Uhr ist die männliche A Jugend gegen Horn an der Reihe und um 15 Uhr die Damen im Finale gegen Hillentrup. Also auf durchs verschneite Lipperland und hin zum Leopoldinum in Detmold
 
 
 
10.02.2018
Ein deutlicher Sieg unserer Damen beim Halbfinale gegen Handball Bad Salzuflen 2.
 
 
 
10.02.2018
Halbzeit 20:9 für den VfL Schlangen
 
 

 

ergebnis-ticker


Pokal Senioren:
Runde Termin Heim Gast Erg. Halbz.
Pokal Herren:02.09 19:00FC Stukenbrock - VfL Schlangen26:3011:16
Pokal Herren:03.09 18:00VfL Schlangen 2 - DJK Brakel15:407:18

 

Erste Herren: Kreispokal Auftakt gegen Neu-Bezirksligist FC Stukenbrock

Auch in der Saison 2017 / 2018 nimmt der VfL Schlangen wieder am Volksbankpokal teil. Mit dem FC Stukenbrock wurde uns direkt ein Ligakonkurent zugelost. Im VfL Kader hat sich nicht ganz so viel getan, die Mannschaft ist grĂ¶ĂŸtenteils zusammen geblieben. Der ausgeschiedene Jonas Bullmann wird kĂŒnftig von Mirco Mense ersetzt. Janos Eckart nimmt sich eine handballerische Pause und wird von Matthias LĂŒning vertreten. Am Wochenende fehlten Christian Dux und Franz-Josef Korzowski.

Nach sechs Vorbereitungsspielen, mehreren Laufkilometern, zwei Einheiten auf Sand und etliche Sessions in der Halle war die Mannschaft bereit den Kampf anzunehmen.

Es stand uns eine sehr defensiv gestrickte Mannschaft gegenĂŒber, die dazu einlud, viele WĂŒrfe aus dem RĂŒckraum zu nehmen. Bis zur Halbzeit konnten wir uns auf 16:11 absetzen.
Im zweiten Durchgang bekamen wir keinen Zugriff in der Abwehr, oftmals fassten wir die Angreifer zu brav an oder kamen einfach zu spĂ€t. Die daraus resultierenden 7m-StrafwĂŒrfe (6 an der Zahl) entschĂ€rfte Arne Strohdiek zwischen den Pfosten allesamt.
Im Angriff waren wir trotzdem unter Zugzwang und mussten immer wieder einen Treffer nachlegen. Kurz vor Schluss schaffte es der FC Stukenbrock sogar nochmal auf zwei Treffer heranzukommen. (26:28)
Wir agierten konzentrierter, eroberten zwei BĂ€lle und sicherten uns am Ende den verdienten Sieg. 26:30 Endstand.

Fazit: Die Abwehr ist noch kein PrunkstĂŒck, sas hat sich bereits in den Vorbereitungsspielen gezeigt. Daran gilt es in nĂ€chsten Wochen noch zu arbeiten. Am kommenden Wochenende startet der Ligabetrieb mit einem Heimspiel gegen den HC Steinheim. Wie immer Sonntagabend 18 Uhr. Positiv zu vermerken: Die mannschaftliche Geschlossenheit und Stimmung ist auf alle FĂ€lle da ! (ml)

Zweite Herren: Zwischen Baustelle und Kanzler-Duell 

Auch die II. Herrenmannschaft des VFL trat an diesem Wochenende zum Pokalspiel und damit zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison an. FĂŒr Trainer Michael Tegeler bestand die Aufgabe der letzten Wochen vor allem darin, aus dem alten und neuen Kader eine schlagkrĂ€ftige Truppe zu formieren, um im ersten Spiel ein paar Dinge auszuprobieren. Die Neuformierung ist lĂ€ngts noch nicht abgeschlossen, soviel kann man bereits sagen, da noch einige Spieler hinzukommen werden, bei anderen die zeitlichen EngpĂ€sse die Teilnahme erschweren. 

Am Sonntagabend ging es in der heimischen Rennekamp-Halle gegen die 2 Ligen höher spielenden GĂ€ste aus Brakel. Die Devise lautete vor allem, dass sich das Team einspielt, AblĂ€ufe automatisiert werden und keine 40 Tore kassiert werden. Wer aufmerksam zugesehen hat, wird gemerkt haben, dass hier noch Baustellen sind. Ohne Tobias Schulte, Henrik Niehoff, Fabian Brockmann, Thomas Ostmann und Patrick Nolte ging es zwar hochmotiviert, aber recht holprig zur Sache, vor allem in den Anfangsminuten. Die GĂ€ste wirkten frischer, trainierter und gedanklich schneller, sodass wir schnell einem RĂŒckstand hinterher liefen. Zur Pause bereits 7:18. Trainer Tegeler mahnte zur Konzentration und zur Vermeidung von TempogegenstĂ¶ĂŸen, durch die sich die Spieler der DJK in HĂ€lfte eins auszeichneten. Durch mangelnde Alternativen im RĂŒckraum blieben viele unserer BĂ€lle im gegnerischen Abwehrblock stecken. So auch in HĂ€lfte zwei. Einzig Markus Wecker wusste dort zu ĂŒberzeugen. Am Ende dann ein deutliches 15:40 und damit leider das frĂŒhe - aber absehbare - Pokal-Aus. 

Wer allerdings am Abend noch das mit fast ebensolcher Hochspannung erwartete Kanzler-Duell verfolgt hat, der fĂŒhlte sich mitunter in der Rennekamp-Halle besser unterhalten. Die Saison beginnt dann fĂŒr uns offiziell am kommenden Sonntag (10.09.) um 16:00 Uhr am Rennekamp. Zu Gast ist dann die Mannschaft des TV Horn Bad-Meinberg III. (kd)